Als Mitbegründer und Präsident bin ich selbstredend Mitglied im BVFI.

Der Vorstand des Bundesverbandes Gebäudesanierung (BVGem) hat mich zum Ehrenmitglied ernannt. (www.bvgem.de)



Bei keiner anderen Partei finde ich mehr Schnittmengen mit meinen Auffassungen, wie bei der FDP. Obwohl ich schon seit den 1970ern mit ihr sympathisierte, entschloss ich mich doch erst 2007, Mitglied zu werden. 

 

 


 

Der "Bundesverband der Wirtschaftsjuristen e.V. (WJFH)" ist eine berufsständische Vereinigung, die die Anliegen der Wirtschaftsjuristen in der Wirtschaft und der Politik vertritt.


Als ich noch in Mannheim wohnte, war ich oft „auf dem Waldhof“. Heute fahre ich in badischer Verbundenheit zu den Spielen der TSG Hoffenheim.

 

Zuweilen wird der Initiator des Hoffenheimer Modells, Dietmar Hopp, von manchen gegnerischen Fans verhöhnt. Zu Unrecht! Hoffenheim ist mit Leverkusen (Bayer), Wolfsburg (VW) oder Ingolstadt (Audi) in keiner Weise vergleichbar. Dietmar Hopp unterstützt als ehemals erfolgreicher Unternehmer (SAP) mit seinem in Deutschland versteuerten Privatvermögen den Verein! Aber eben nicht nur die TSG Hoffenheim, sondern auch ganz viele andere Vereine und Einrichtungen der Region, ganz zu schweigen von den Mitteln, die er für die Krebsforschung zur Verfügung stellt.

 

Die von ihm gegründete Stiftung gehört mit einem Vermögen 6 Mrd. Euro zu den größten Privatstiftungen Europas! Sie stellt täglich ca. 70.000 € (!) für gemeinnützige Zwecke bereit!


Die Atlas Initiative wendet sich gegen Zensur und Überwachung und steht für eine offene und demokratische Debattenkultur.

 

Die Atlas Initiative tritt für eine an den liberalen Prinzipien der freien und sozialen Marktwirtschaft orientierte Ordnung und eine Fokussierung des Staates auf seine Kernaufgaben ein. Dies gilt auch für die Geldpolitik, deren Politisierung und Fiskalorientierung die Atlas Initiative eine Absage erteilt.